Samstag, März 23, 2019
netzrebellen

Rechtspopulist oder scheinheiliger Heuchler? Christian Lindner: „Grenze hätte 2015 geschlossen werden können“

Redaktion 11. November 2018 Aktuelles

Drei Jahre und unzählige Opfer später: Christian Lindner (FDP) beklagt unrechtmäßige Grenzöffnung:

Die neue Entwicklung bestätige „die Notwendigkeit eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses, damit die gesamten Vorgänge des Jahres 2015 offengelegt werden“. Der FDP-Chef sagte weiter: „Die große Koalition und die Grünen sollten sich endlich dafür öffnen, damit eine Aufarbeitung und Befriedung dieses Komplexes möglich wird.“

Offensichtlich leidet Lindner an Amnesie, oder weshalb schickte er am vergangenen Donnerstag den NRW-Integrationsminister vor, um die AfD während einer Debatte über den Migrationspakt als „Verschwörungstheoretiker“ und „rechte Trolle“ (ab Minute 27.00) in gewohnter Manier zu beleidigen?

Herr Lindner ist nicht nur unglaubwürdig, man muss ihn eher als scheinheiligen Heuchler bezeichnen. Drei Jahre nach Merkels einsamer Entscheidung, Millionen größtenteils integrationsunwilliger kulturfremder Männer nach Deutschland zu locken, fällt ihm „plötzlich“ ein, dass dieses Vorgehen unrechtmäßig war?

Jetzt, nachdem des Kind in den Brunnen gefallen und ertrunken ist, fordert er also einen Untersuchungsausschuss. Für tausende Opfer Merkels Willkür käme dieser allerdings zu spät. Viele sind für ihr Leben gezeichnet, nicht Wenige sind tot.

Ist ihm vielleicht aufgefallen, dass sich im Internet ein Strum der Entrüstung über den (auch von der FDP mitgetragenen) unsäglichen Migrationspakt – der für Deutschland die größte Katastrophe seit 1945 bedeutet – entlädt?

Seine unglaubwürdige Intervention kommt jedenfalls viel zu spät. Deutschland wird in wenigen Jahren nicht wiederzuerkennen sein. Wenn sich irgendwann eine junge Partei daran machen wird, die angerichteten Schäden zu reparieren, wird die FDP schon lange keine Rolle mehr spielen. Zu Recht, denn Oppositionsparteien, die die absurdesten Entscheidungen der Bundesregierung unterstützen, braucht kein Mensch!

 

About The Author

Comments are closed.